Di. 10. März 2020, 18 Uhr

Was Karten können: War Otto Neurath ein radikaler Kartograf?

Nepthys Zwer, Germanistin, Kulturhistorikerin und Autorin und Philippe Rekacewicz, Geograf, Kartograf 
und Informationsdesigner, erforschen anhand ausgewählter visueller Darstellungen die ISOTYPE-Methode. Sie zeigen, wie Neurath aus Informationen und Daten eine Visualisierung seiner Weltanschauung konstruierte und wie sich dieser Ansatz möglicherweise in einer aktuellen radikalen Kartografie widerspiegeln könnte.

Eintritt, Erfrischungen und Brötchen frei!
Eine Kooperation mit Social Design / Universität für angewandte Kunst Wien.
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.
Di. 17. März 2020, 18 Uhr

Die Zukunft ist weiblich

Silvia Jankovic, Betriebswirtin und Absolventin für „Public Management“, beleuchtet fördernde bzw. hemmende Faktoren für die Etablierung von weiblichen Vorgesetzen in österreichischen Wirtschaftsunternehmen. In ihrer Forschungsarbeit hinterfragt sie ob Quoten, Förderprogramme, neue Arbeitszeitmodelle und unkonventionelle Karrierewege der Schlüssel zur Chancengleichheit in der Führungsetage sein können und welche Vorteile sich für Wirtschaft und Gesellschaft daraus ableiten lassen.

Eintritt, Erfrischungen und Brötchen frei!

Österreichs Wirtschaft im Überblick

Bestellen Sie ihr Exemplar hier
– jetzt nur 14,30 Euro.



​​Broschüre mit ​Grafiken, Tabellen, Kurzinformationen. 

Wirtschafts-ABC

Bestellen Sie Ihr Exemplar hier. 

– jetzt nur 27,50 Euro



USB-Karte mit 2000 Folien

Öffnungszeiten &
Eintrittspreise

Das Museum ist während der Wiener 
Schulferien und an Feiertagen geschlossen.
Osterferien:
6. bis 14. April 2020
Staatsfeiertag:
1. Mai 2020
Christi Himmelfahrt:
21. Mai 2020
Pfingstferien:
30. Mai bis 2. Juni 2020
Fronleichnam:
11. Juni 2020
Sommerferien:
4. Juli bis 6. September 2020


Galerie der Sammler/innen

Eröffnung am Fr., 6. September 2019

„Geschichte und Gegenwart von ISOTYPE“