​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​


​Gratis Schulinfoprojekte – österreichweit

​ 1 – 2 Unterrichtseinheiten  |  ab der 7. Schulstufe​​











































  ​

​​

Das Wirtschaftsmuseum bei dir zu Hause 

Homeschooling leicht gemacht

 





Lehrbehelf „Land- und Forstwirtschaft“

als Unterrichtsergänzung

32 Seiten










Österreichisches Bundesbudget –
Entstehung

Video

 








Lernplattform „sv-erleben“

als Unterrichtsergänzung

Lerne die österreichische Sozialversicherung kennen!





mehr erfahren >

 
Sa. 02. Okt. 2021, 18:00 Uhr

Lange Nacht der Museen

P R O G R A M M P U N K T E

• Der Wirtschaftslehrpfad (mit Computerraum) zeigt in über 200 Schaubildern aktuelle Informationen und Zusammenhänge

 

„100 Jahre Leben und Wohnen in Wien – Von der Großmutter zum Enkel“ macht das Leben im 20. Jahrhundert in begehbaren Räumen und Plätzen erfahrbar.

 

„Geschichte und Gegenwart von ISOTYPE” und „Otto Neurath – sprechende Zeichen“ erklären die Arbeit des Museumsgründers in anschaulichen Tafeln

Visuelle Intervention des Künstlerduos Neustetter / Stach

 

• Die „Schönheit der Elemente“ und die „Auer von Welsbach-Erlebnisausstellung“ erzählen Geschichten zu chemischen Elementen, Feuer, Licht und Magnetismus.

Experimente-Show zu jeder vollen Stunde von 18.00 bis 24.00 Uhr

 

• Das „COCO lab“ steht für COnscious COnsumers, die bewussten Konsument*innen und lab für laboratory – für Experiment, für Forschen und sich Wissen aneignen.

Kinder- und Jugendprogramm um 18.30, 19.30, 20.30 und 21.30 Uhr

 

• Im Kaffeemuseum erfahren Sie alles über Kaffee: von der Pflanze in die Tasse. Kaffee-Geschichten und klassische Zubereitungen.

Impuls mit  Fragen & Antworten zu jeder vollen Stunde von 18.00 bis 24.00 Uhr

 

 

T I P P S :
Kaffee im Kaffeemuseum

Di. 19. Okt. 2021, 18:00 Uhr

Die SDGs – Chancen zur regionalen Umsetzung in Margareten

Caroline Krecké, ÖKOBÜRO – Allianz der Umweltbewegung, informiert in ihrem Vortrag über die von der UN-Vollversammlung verabschiedeten Sustainable Development Goals (SDGs).

 

Woher kommen sie? Welche Ziele verfolgen sie? Welche Möglichkeiten der Umsetzung gibt es? 
Im Rahmen der Veranstaltung können sich die Teilnehmer*innen zu den Zielen und zur Realisierung im Bezirk austauschen. Es werden rotierende Gesprächskreise gebildet, die sich im 10 Minuten Takt ändern. Es bietet sich dadurch die Möglichkeit mit verschiedenen Gesprächspartner*innen zu diskutieren.

Lokale Gastronom*innen stellen im Anschluss ein Buffet zur Verfügung.